Blutbad in Tennessee: Mann schießt in US-Supermarkt um sich


Blutbad in Tennessee

Mann schießt in US-Supermarkt um sich

Am frühen Nachmittag im US-Bundesstaat Tennessee feuert ein Mann in einem Supermarkt um sich. Mindestens 14 Menschen werden von Kugeln getroffen, einer von ihnen stirbt. Mehrere weitere schweben in Lebensgefahr. Das Motiv des Schützen ist noch unklar.

Ein bewaffneter Mann hat in einem Supermarkt im US-Bundesstaat Tennessee das Feuer eröffnet und mindestens einen Menschen getötet. Der Vorfall ereignete sich am frühen Nachmittag des gestrigen Donnerstags (Ortszeit) in der Kleinstadt Collierville. Der Schütze habe sich ersten Erkenntnissen nach anschließend selbst erschossen, sagte der Polizeichef der Stadt, Dale Lande, bei einer Pressekonferenz.

Nach Polizeiangaben wurden mindestens 13 Menschen angeschossen, sie hätten sehr schwere Verletzungen erlitten, mehrere schwebten in Lebensgefahr. Eine Person ist gestorben. Laut CNN ging um 13:30 Uhr der Alarm bei der Polizei ein. Als die Spezialkräfte das Gebäude betraten, fanden sie mehrere verletzte Personen. Die Beamten gingen danach von Raum zu Raum, um Angestellte und Kunden zu evakuieren. Die Menschen hätten sich in Büros eingeschlossen oder in Tiefkühltruhen vor dem Angreifer versteckt, berichtete Lane. Ein Angestellter sei vom Dach des Gebäudes gerettet worden.

“Ich bin seit 34 Jahren in diesem Bereich tätig und habe noch nie etwas Vergleichbares gesehen”, sagte Lane. Das Motiv der Tat ist unklar. Man untersuche nun das Auto des Schützen, hieß es weiter. Außerdem wird geprüft, ob der Schütze eine Verbindung zu dem Supermarkt hatte. Die Zahl der Verletzten und Toten könne noch steigen, sagte der Polizeichef.

We will be happy to hear your thoughts

Leave a reply

FPSGames.IT